Peer-Gruppen Evaluation

Peer Gruppen Gemeinwohl-Broschüre

Eine Peer-Gruppe besteht aus vier bis sechs Organisationen und wird von uns als zertifizierte GWÖ-Berater*innen oder -Auditor*innen professionell begleitet. Die Teilnehmer*innen erstellen ihre individuellen Berichte im Rahmen von mehreren Workshops, die in einem Zeitraum von ca. sechs Monaten stattfinden. Die Erstellung des Gemeinwohl-Berichts wird als gemeinsamer Lernprozess erlebt.

Die Bewertung der individuellen Gemeinwohl-Beiträge wird in einem moderierten Evaluationsprozess von den Peers im Konsensverfahren durchgeführt und von uns seit 2013 erfolgreich moderiert und dokumentiert.  Diese Evaluierung in der Peergruppe ist damit die Überprüfung der Gemeinwohl-Punktevergabe in den individuellen Bilanzen. 

Somit ist das Peer-Evaluations-Zertifikat als mögliche Vorstufe zum Audit-Testat ein erstes Gemeinwohl-Gütesiegel:
Es bestätigt die Glaubwürdigkeit des Berichts gegenüber den Berührungsgruppen (Stakeholdern) einer Organisation. 

GWOE_flickr_300x300_2018_01.png

Ablauf

  1. Selbstsicht, Fremdsicht und Systemisches Konsensieren
    Eine Peer-Gruppe besteht aus vier bis sechs Unternehmen. Über einen Zeitraum von 3 bis 6 Monaten kommen sie in 4 bis 5 halbtägigen Workshops zusammen, um ein tiefgehendes Verständnis der Themen und Aspekte zu entwickeln. Dies stärkt die Basis für eine gelungene Bericht-Erstellung und fördert einen lebendigen Austausch bei dem auch voneinander gelernt werden kann.
    Als letzte Etappe des gemeinsamen Lernprozesses werden die fertigen Gemeinwohl-Berichte den Peers zur Bewertung vorgelegt – eine Peer-Evaluierung findet statt. Nach eingehender Lektüre der Dokumentation wird die Endbewertung der jeweiligen Gemeinwohl-Beiträge im Rahmen eines abschliessenden Workshop-Modul ermittelt: Jedes teilnehmende Unternehmen präsentiert und begründet seine Bewertung den Peers, bzw. stellt sich der Bewertung durch die Gruppe. Bei höheren Abweichungen zwischen Selbsteinschätzung und Fremdeinschätzung wird das finale Ergebnis über die Methode des systemischen Konsensierens entschieden.
  2. Das Zertifikat
    Wir reichen die Dokumentation über den Lernprozess, über die Peer-Evaluation sowie die vollständigen Berichte und Bewertungen ein und darauf hin wird ein Peer-Evaluations-Zertifikat ausgestellt.
    Pro Bilanz fallen dafür Zertifikats-Gebühren in der Höhe von 60,- Euro zuzüglich 20 % Umsatzsteuer an.

Individuelle Lösungen und maßgeschneiderte Pakete klären wir gerne in einem Auftragsgespräch – Kontakt